Handwerkerarbeiten lösen Rauchmelder aus

Ein Heimrauchmelder piepte am Sonnabendmittag in einem Wohnblock in der August-Hinrichs-Straße in Norden. Hausbewohner hörten den Alarmton aus einer Erdgeschosswohnung schrillen und machten sich Sorgen. Erst am 5. Januar war es in demselben Haus in einer anderen Wohnung zu einem Entstehungsbrand gekommen.

Auch damals hatten die Bewohner einen Heimrauchmelder gehört und die Feuerwehr gerufen. Hierdurch sensibilisiert wählten die Bewohner sofort erneut den Notruf. Die wenig später eintreffende Freiwillige Feuerwehr Norden verschaffte sich zu Zugang zu der Wohnung. Diesmal konnte jedoch kein Brand festgestellt werden. Dafür lag jedoch Staub in der Luft. Offensichtlich hatten Handwerker zuvor Laminat in den Räumen gesägt und danach die Wohnung verlassen. Der feine Sägestaub hatte sich danach unter anderem auf einem demontierten und ungeschützt rumliegenden Rauchmelder niedergelegt. Hierdurch kam es zur Fehlauslösung.

Rauchmelder, 20.01.2018
Rauchmelder, 20.01.2018

Free Joomla! template by L.THEME